Posts in Magie des Lebens
Yulefeuer und der Beginn des Winters - wie du deinen neuen Lebenszyklus mit der Kraft der Sonne begehst

Es ist vollbracht. Wir sind in der dunkelsten und längsten Nacht des Jahres angekommen. Wintersonnenwende. Nullpunkt. Der Moment, in dem die Sonne still steht, bevor sie sich wieder auf den Weg zurück in den Norden macht. Seit einem halben Jahr schon wird es täglich dünkler. Bis heute. Heute zur Wintersonnenwende ist die dunkelste Nacht des Jahres. Die Längste. So lang, dass sogar der heutige Tag als Nacht bezeichnet wird. 

Read More
Maria, die Erdgöttin und das Weibliche zu Weihnachten

Die wenigsten Menschen wissen, dass die Weihnachtszeit eigentlich zutiefst weiblich ist. Sie ist nämlich in der ursprünglichen europäischen Tradition voll mit Festen im Rhythmus des Mondes, die den Zyklus der Erde und ihren Jahreszeiten in den Mittelpunkt stellt. Nachdem das Christentum sich fest in Europa etabliert hatte, übernahm es die heidnischen Traditionen der Kelten und Urvölker und fusionierte sie mit den eigenen Symbolen, Ritualen und Heiligenbildern. 

Read More
Die weibliche Weihnachtsgeschichte oder wieso bei uns am Anfang vier Kerzen auf dem Adventkranz brennen

Mit dem Beginn des Advents, wird es für mich höchste Zeit auf die weibliche Geschichte von Weihnachten einzugehen. Seit Jahren beschäftige ich mich mit den vorchristlichen Wurzeln unseres zauberhaften Weihnachtsfestes und erforsche dabei, welche Verbindung der Weihnachtsmann, die Rentiere und das Christuskind zu den alten Traditionen rund um den keltischen Jahreskreis haben. 

Read More
Das Wasser in uns Frauen

Als Frauen dürfen wir lernen mit unseren Emotionen zu fliessen. Denn es ist das Wasser ins uns, das uns fühlen lässt. Fruchtbar macht. In die Tiefe bringt und lehrt, das Leben Leben ist. In all seinen wässrigen Tiefen und Höhen. Es geht nicht darum uns selbst in ein Korsett zu legen, weil wir fühlen. Es geht darum Wege zu finden, wie du aus den Emotionen deines Frau Seins einen kreativen Weg des Selbstausdrucks findest. Wie du dich selbst nährst, wenn es dich das Leben durch stürmische Meere trägt. Und wie du aus deiner sinnlichen fruchtbaren Kraft deines Beckens, das dein Wasser trägt, jeden Tag trinkst, um dein Leben zu einem Tanz zu machen. 

Read More
Samhain, Halloween oder über das mutige Springen hinein in das Reich der dunklen Göttin

Am letzten Tag des goldenen Oktober, verabschieden wir uns endgültig von der lichten Zeit des Jahres und springen über die Schwelle in die Arme der dunklen Göttin. Samhain - keltisches Neujahr und Zyklus der dunklen Zeit des Jahres mit all ihren Botschaften und Mysterien. Heute als Halloween getarnt ist Samhain ein uraltes keltisches Erdenritual, das den Zyklus von der lichtvollen zur dunklen Jahreszeit und damit das endgültige Ende des Sommers markiert. 

Read More
Sommersonnenwende - Einatmen und die Fülle des Lebens genießen

Wir nähern uns mit sommerlich leichten Schritten der exakten Mitte des Jahres. Hier an diesem Punkt zwischen den Augenblicken, wenn die Sonne ihren höchsten Stand erreicht hat und sich langsam darauf vorbereitet eine lange Ausatmung bis hinein in den Winter zu machen, begegnet uns Litha. Das Fest der Sommersonnenwende, das schon seit vielen Jahrtausenden ein wichtiges Ritual des Übergangs ist. Wir stehen im kosmischen Netz des Lebensrades am längsten und hellsten Tag des Jahres genau gegenüber von Yule - der dunkelsten Nacht am 21.12.

Read More
mooNnotes :: Befreite Kraft im Schütze Vollmond

Der heutige Vollmond im Schützen lässt uns weit in die Zukunft blicken. Klar unser Ziel sehen und mit optimistischer Freiheit und sicheren Schritten den Weg nach vorne gehen. Pfeil auf Ziel gerichtet. Er aktiviert die Aspekte der Amazone in uns - selbstsicher. Authentisch. Sehr klar in Ausdruck und Erscheinung. Mutig. Hellsichtig. Weit. In Gedanken und Gefühlen. Wir werden zu Abenteurerinnen, die sich dem Leben öffnen. Bereit für Neues. Ohne Angst. Mutig. Leicht. Aber fokussiert. Voller Vertrauen. Und falls es nicht da sein sollte, dann sprich zu dir selbst.

Read More
Neumond in den Fischen und das Spiel der Gegensätze

Zu Neumond steht die Mondin neben der Sonne. Sie geht zwischen Erde und Sonne auf und ihre Existenz wird vom Sonnenlicht überstrahlt. Bald werden wir sie wiedersehen, wenn sie kurz nach ihrer totalen Finsternis wieder beginnt sich gegen Osten einmal um sich selbst zu drehen, zu tanzen. Die Mondin braucht genau 29,5 Tage um die Erde einmal zu umdrehen, bevor ihr neuer Zyklus mit dem Zeitpunkt des nächsten Neumondes wieder beginnt. Genau so lang dauert der Menstruationszyklus. 

Read More