Posts in Ernährungsweisheit
Das Wasser in uns Frauen

Als Frauen dürfen wir lernen mit unseren Emotionen zu fliessen. Denn es ist das Wasser ins uns, das uns fühlen lässt. Fruchtbar macht. In die Tiefe bringt und lehrt, das Leben Leben ist. In all seinen wässrigen Tiefen und Höhen. Es geht nicht darum uns selbst in ein Korsett zu legen, weil wir fühlen. Es geht darum Wege zu finden, wie du aus den Emotionen deines Frau Seins einen kreativen Weg des Selbstausdrucks findest. Wie du dich selbst nährst, wenn es dich das Leben durch stürmische Meere trägt. Und wie du aus deiner sinnlichen fruchtbaren Kraft deines Beckens, das dein Wasser trägt, jeden Tag trinkst, um dein Leben zu einem Tanz zu machen. 

Read More
Samhain, Halloween oder über das mutige Springen hinein in das Reich der dunklen Göttin

Am letzten Tag des goldenen Oktober, verabschieden wir uns endgültig von der lichten Zeit des Jahres und springen über die Schwelle in die Arme der dunklen Göttin. Samhain - keltisches Neujahr und Zyklus der dunklen Zeit des Jahres mit all ihren Botschaften und Mysterien. Heute als Halloween getarnt ist Samhain ein uraltes keltisches Erdenritual, das den Zyklus von der lichtvollen zur dunklen Jahreszeit und damit das endgültige Ende des Sommers markiert. 

Read More
Oktobergold und die Kraft der magischen Weiblichkeit

Oktober lässt los. Oktober ruft nach innen. Oktober lässt dich ankommen - bei dir selbst. Die Natur verändert sich täglich ein Stückchen mehr. Farben von rot bis gold strahlen uns an und schenken uns noch einmal die Kraft der Sonne in ihrer schönsten Form. Wir sind nun ganz im Herbst angekommen. Und für mich ist der goldene Monat des Jahres einer der schönsten Momente im Jahreskreis. 

Read More
Herbstwinde und Entschlackungszeit

Die wenigsten Menschen wissen, dass der Herbst eine der besten Zeiten ist, um eine sanfte, aber kräftigende Entschlackungskur zu machen. Denn nun haben wir nach den langen Sommermonaten die Möglichkeit unser Immunsystem zu stärken und uns optimal für den Winter vorzubereiten. Zudem ist der Herbst eine sensible Übergangszeit. 

Read More
Ein Tag am Meer. Von Lavendelwasser, Feigen und Pinienduft

Jeden Tag, wenn ich morgens aufwache, frage ich mich: Was brauche ich heute? Was kann ich mir selbst geben, um in meiner Mitte zu sein. Womit kann ich mich nähren, um aus meinem inneren Gleichgewicht heraus, dem Leben zu begegnen? Ich versuche jeden Tag mein Bestes zu geben, um mir selbst Gutes zu tun. Manchmal gelingt es mir wunderbar und ganz leicht. Manchmal gar nicht. Dennoch: Jeden Tag, wenn ich aufwache, versuche ich mein Bestes zu geben, um mir das Beste zu tun. 

Read More
Grüne Medizin im Frühling

Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben. Das zarte Grün der Pflanzen, das langsam aus Ästen und Erde sprießt, lässt uns Durchatmen, Krafttanken, das Herz öffnen. Es gibt uns die Gewissheit, dass der Winter endlich vorbei ist und der Frühling in großen Schritten naht. Die Dunkelheit der täglich länger werdenden Tage weicht und wir machen uns bereit, mutige Schritte in Richtung Frühlingslicht zu gehen. Nun ist es an der Zeit, alle grünen Gemüse, Kräuter und Gräser in der kreativen Wohlfühlküche zu verkochen und deinem Körper ein Gesundheitserlebnis der besonderen Art zu bescheren. 

Read More
Bärlauchgeschichten

Sobald der März ins Land zieht, erinnere ich mich jedes Jahr an den Bärlauch. Seine grüne Farbe und seinen intensiven Geruch. Für mich ist der März Bärlauchzeit. Ich verkoche ihn in unterschiedlichen Gerichten, schneide ihn über mein getoastetes Butterbrot und verfeinere meine Detoxsuppen mit seinem raffinierten Geruch. Der grüne Bärlauch ist ein Frühlingsbote und er unterstützt uns mit seiner  ganz eigenen Heilkraft, den Winter vollständig zu besiegen und in ein kraftvolles Frühlingserwachen zu treten. Es gibt viele Weisheitshappen und Geschichten rund um dieses gesunde Hexenkraut und ein Rezept, das du sinnlich zubereiten und genussvoll verspeisen kannst. 

Read More
Das Kleine Schwarze - Kaffeegenuss bewusst gemacht

Der gute alte Kaffee. Ist so eine Sache mit dem schwarzen Kulturgetränk. Er riecht gut, lädt ein zum gemütlichen Entspannen, schmeckt in unterschiedlichen Varianten und verleiht aus ayurvedischer Sicht Konzentrationskraft und Geistesklarheit. Jedoch hat die kleine schwarze Bohne auch viele Nebenwirkungen, die für ein ganzheitliches Gesundheitsgefühl nicht zu unterschätzen sind. Nervenaufreibend, magenreizend, energieraubend, stark säuernd und stressverstärkend. 

Read More