Lege deine Füsse auf die Erde - und lerne dem Leben zu vertrauen

 
IMG_0258.JPG

Im vedischen Verständnis vom Leben betrachten wir die Schöpfung aus einem kreativen Zusammenspiel der Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Alles, was wir sehen, schmecken, fühlen, tasten, hören und riechen können ist eine menschliche Erfahrung der unterschiedlichen Qualitäten dieser Elemente in unserem täglichen Leben. Wir verbinden uns - mit der Natur, um uns selbst zu erfahren. Und so finden wir diese Elemente nicht nur im Außen, sondern vorallem auch in uns selbst. Es sind die schöpferischen Energien, aus denen wir gemacht sind. Geformt, um zu leben.

Das Element Erde bildet die Basis unseres Lebens. Wir finden es aus yogischer Sicht im ersten Chakra - dem feinstofflichen Energieportal in unserem System, das bereits in der Gebärmutter unserer Mutter in uns ausgebildet wird. Wir funktionieren in Gedanken und Gefühlen nach Mustern, nach denen wir in diesem Chakra geprägt wurden. Von den unbewussten Gedanken und Gefühlen unserer Mutter während der Schwangerschaft. Die Lebensthemen dieses Energieportals in unserem feinstofflichen System umfassen Urvertrauen, Sicherheit, Stabilität, Erdung. Und genau dort müssen wir ansetzen, wenn wir eine stabile Basis in unser Leben bringen wollen.

Wie sehr vertraust du dem Leben, das es dich trägt?
Wie sicher und stabil kannst du deine Füsse auf die Erde legen, Frau?
Wie sicher und stabil fühlst du dich in deinem Leben?
Wie sehr liebst du die Mutter Erde und kannst ihren Rhythmus im Tanz deines eigenen Lebens fühlen?


*Je mehr du Erdung findest, desto mehr kannst du dein Leben schöpfen*

Tiefe Wurzel in die Erde zu haben. Root to rise. Um von dort die Kraft für den Leben zu speisen.
Dein Körper ist ein Tempel. Das Muladhara Erdchakra ist der Raum, in dem du deinen Mustern in Bezug auf Sicherheit, Stabilität und dem Urvertrauen ins Leben begegnest. Und betrachtest, wo es im Fluss ist und wo blockiert. Dieser Tempel muss stabile Säulen haben, damit du stabil durch das Leben gehen kannst. Voller Vertrauen und dem tiefen Getragen Sein von Mutter Erde.

Viele Frauen im Westen haben die Verbindung zur Mutter Erde verloren. Sie suchen verzweifelt nach Sicherheit im Außen. Nach Wurzeln und Ästen, an denen sie sich festhalten können. Nach Job, Geld, einer Familie oder anderen stabilen Strukturen, die ihnen Halt geben. Doch das Außen ist immer nur eine Reflexion des Innen. Und solange du deinen Erdtempel nicht betrittst und betrachtest, wo du die Wunden in deinen unbewussten Mustern in Bezug auf Urvertrauen ins Leben hinein heilen musst, wird das Außen dir immer zurück reflektieren, wo es noch an innerer Arbeit bedarf. Du musst die Säulen deines Erdtempels stabil machen, um das Leben offen umarmen zu können. Dort beginnt die Heilung. Wenn du deine nackten Füsse auf die Erde legst und Ja sagst, zu allem, was dir begegnet. Aus einer tiefen Verwurzelung ins und einer unerschütterlichen Sicherheit dem Leben gegenüber heraus.

IMG_0287.JPG

Mutter Erde Medizin für deinen Erdtempel

  • Betrachte deine Verbindung zur Mutter Erde. Lebst du im Zyklus mit ihren Jahreszeiten und ihren Rhythmen?

  • Wie beweglich sind deine Hüften und wie sicher deine Füsse beim Tanzen?

  • Ist dein Leben ein sicherer und stabiler Tempel, in dem deine Seele Halt findet?

  • Urvertrauen ins Leben. Hast du es? So richtig, aus der Tiefe heraus?

  • Spürst du den Rhythmus der Trommel und deinen Herzschlag, der tief mit Mutter Erde verbunden ist? Kannst du ohne Scham und Schuld deinen Unterbauch berühren und die Sicherheit fühlen, die von dort herauswächst?

  • Sei dankbar für alles, was du hast und schreibe eine Dankbarkeitsliste für die materiellen Dinge in deinem Leben

  • Wisse, dass du die Schöpferin deiner materiellen Basis im Leben bist und Stabilität nur dann im Außen da sein kann, wenn du sie im Innen findest


Mutter Erde ruft dich zurück. In ihren Schoß. Und kann dich dabei unterstützen, Sicherheit, Stabilität und Urvertrauen zu finden - und die Wunden zu heilen, die du rund um diese Themen in deinem Leben hast. Höre auf dich selbst. Nimm deine Gefühle wahr. Und arbeite mit ihnen. Versuche dich nicht anders zu machen, als du bist. Sondern dich so anzunehmen, wie du jetzt gerade bist. Und dein Innen zu verändern, damit dein Außen zu einer Manifestation deines geheilten Innen wird. Du bist die Schöpferin deines Lebens. Aus deinem Tempel hinaus. In die Welt hinein.

*Love Nives*


Wie wir in der Shakti Academy mit dem Element Erde arbeiten

Wir haben in unserer Shakti Academy ein Modul kreiert, in dem du dich 10 Tage lang bewusst mit dem Thema Erde in dir und rund um dich herum beschäftigst. Mit Yoga, Tantra, Erdmedizin, Tanz, Kräutern, taostischen weiblichen Weisheiten, Gesang, der Trommel und ganz viel Naturkraft. Wir kommen im Kreis als Frauen zusammen. Und erfahren, was es bedeutet tiefe Wurzeln in die Erde wachsen zu lassen. Urvertrauen zu finden. Muster und Blockaden in unserem Körpertempel aufzuspüren und sie in die Heilung zu bringen. Damit wir unsere Füsse fest und stabil auf die Erde legen können - um von dort unseren eigenen Tanz durchs Leben zu tanzen. Das 100h zertifizierte Yogamodul ist sowohl für Frauen geeignet, die ihre Beziehung zur Mutter Erde in sich und rund um sich entfalten wollen, als auch für Yogalehrerinnen, die dieses Element in der Tiefe verstehen und in ihrem Unterricht integrieren wollen. Hier kannst du mehr erfahren und dich anmelden. Wir haben noch fünf Plätze frei. Das Training ist auf Englisch.

 
IMG_0056.JPG

Sacred Earth 100h Modul
Deine Verbindung zur Erde heilen…..

It is so healing to come back to Mother Earth. To find my female life rhythms in her cycles. From year to year. From season to season. I strongly believe that we as women have to do earth work. That we have to remember that we are the living image of Mother Earths beauty, abundance and fertility. She needs us in our true embodied spirit - deeply rooted into her. So we can rise together. For me coming back to Mother earth is the first step into a spiritual life as a woman.

Nives Gobo