Der erotische Vollmond und das wilde, rote Frauenerwachen

 

Wenn der Vollmond im Skorpion (30.4.2018) auf das fruchtbare Beltane Fest (1.5.2018)  fällt, dann ist es Zeit die rote, wilde Frau aus der Tiefe unseres Seins zu holen und ihr ein Fest darzubieten. Denn nun und heute erwacht die sinnlich genussvolle Zeit im Lauf der Jahreszeiten. Wir sind pünktlich zu Beltane (Walpurgis) im Archetyp der roten Frau angekommen - und sie zeigt uns den Pfad hinein in unsere Sinnlichkeit und Sexualität. Der Vollmond im Skorpion führt uns in die Tiefe - die Mystik - das Verborgene und holt wie eine Zauberin, das Feuer aus unserem Vulkan. Sie stellt die Frage: Wie sieht deine wilde, rote Frau aus? Wie möchtest du deine Sinnlichkeit nun im Wonnemonat Mai ausdrücken? Wo braucht deine Sexualität (mit dir selbst) Heilung, Hingabe, Ausdruck? Wie sehr kannst du dich dafür öffnen, die Fruchtbarkeit der Natur zu betrachten, sie einzuatmen und dich von ihr berühren zu lassen?

 

Beltane - die rote, wilde, freie Frau, die sich sinnlich selbst liebt

Mit dem keltischen Fest Beltane am 1. Mai treten wir in die furchtbare Jahreszeit. Früher war die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai die letzte Nacht des Winters. Der Wandel zum Sommer war nun vollbracht. Nun hat das Licht der Sonne für die nächsten sechs Monate die Regentschaft über das Leben der Menschen übernommen.

Ab Mai beginnt für mich die Zeit der Blüten, des Duftes von Flieder und Rosen in der Luft. Überall summen die Bienen und beginnen die Pollen der Blumen zu sammeln, um mit der Kraft der Sonne Honig in ihren Waben zu schöpfen. Im Mai gehen wir endlich nach draußen, die Wärme tut Geist und Knochen gut und wir fühlen uns wieder ins Leben zurückgerufen. Nun geht es nach der Entschlackungszeit in März/April um die Themen Schönheit, Fruchtbarkeit und Sexualität. 

Für mich entfaltet sich die Beltane Kraft mit dem Vollmond, der jedes Jahr zu dieser Zeit stattfindet. Es ist eine Feier des Lebens und für das Leben. Die fruchtbare, rote Göttin macht sich bereit, den wilden Hirschkönig zu empfangen und die Samen für das neue Leben in sich aufzunehmen - das im August mit der reichen Ernte des Sommers zu seiner höchsten Entfaltung kommt. Beltane Zeit. Fruchtbar. Rot. Wild. Frei. Das Fest der Liebe und lustvollen Sexualität. Im Mai lebt das Leben mit allem und sich selbst. Schmetterlinge, Vögel und Bienen fliegen umher und signalisieren uns die Lebendigkeit des Lebens. Die Sonne hat (dieses Jahr fast) gesiegt. Früher kannten die Kelten zwei Jahreszeiten. Winter und Sommer. Die dunkle und die helle Jahreszeit. Im Mai hat das Licht endgültig gesiegt. Wir genießen das Leben im Außen. Essen im Garten. Machen lange Spaziergänge und tragen leichte, schöne Blumenkleider - oder Hosen. Beltane initiert den keltischen Sommer, die helle Jahreshälfte und steht für die fruchtbare Vereinigung von Mann und Frau. Es liegt genau gegenüber von Samhain - dem Fest des Todes und der beginnenden Dunkelheit. So ist Beltaine für mich das Fest des Lebens. Seine Farben sind Rot und Rosa. Sein Symbol der Maibaum - um den wir tanzen, damit Fruchtbarkeit in unser Leben treten kann. Der Maibaum ist ein Phallussymbol. Der Kranz an seiner Spitze symbolisiert die Vagina. Sie vereinen sich in Freude und Lust. Zu Beltane befruchten wir uns selbst, um die Erde fruchtbar zu machen und die warme Jahreszeit - die uns bald mit reicher Ernte beschenken wird - zu feiern.

Überall auf den Wiesen blühen die Blumen in voller Pracht und erinnern uns daran selbst aufzublühen. Als Frau. Unsere Sexualität, Körperlichkeit und Lust zu erkennen, zu erforschen und auszudrücken. Nach Außen zu gehen und uns zu zeigen. Genau so, wie wir jetzt gerade sind. Der rote, tiefe, sinnliche und erotische Vollmond im Skorpion hilft uns dabei, diese lustvolle, magnetische Seite in uns zu entdecken. Und sie nach Außen hin zu tragen - in Ausdruck zu bringen.

 

Meine Rituale und Inspirationen für dein Beltane

  • Mein Beltane Hexentrunk100ml Granatapfelsaft, 1/4l süßen Rotwein, eine halbe Zimtstange, eine Prise Vanille, 1El Vollrohrzucker. Den Granatapfelsaft mit den Gewürzen und dem Zucker kurz aufkochen und drei Minuten köcheln lassen. Dann den Herd abdrehen den Wein dazugeben. Alles gut umrühren und warm genießen. Nach Bedarf mehr davon machen. Zu Beltane tau- chen wir in andere Welten ein - der Wein ist unser Reiseführer.
  • Räuchern. Mache heute Nacht eine intensive Räucherung deiner Wohnung. Heilige und öffne deinen Lebensraum für die starke Kraft der Mondin. Weihrauch, Rosenweihrauch oder auch Myrrhe eignen sich hervorragend, um die Strahlen der Mondin in deinen Räumen zu empfangen.
  • Es ist Zeit für körperliche Sinnlichkeit und Schönheit. Widme den heutigen Abend bewusst der Entdeckung deiner Weiblichkeit. Erkunde dich selbst als Frau und Geliebte. Im Kreis der Weiblichkeit stehst du jetzt in der Kraft der roten Geliebten. Wie bist du als Geliebte? Welche Empfindungen löst dieses Wort in dir aus? Verbinde dich mit der Farbe rot und erforsche, was sie in dir auslöst. 
  • Ziehe dich heute für ein ausgedehntes Beautyritual in dein Badezimmer zurück. Bei Kerzenlicht und einer selbstgemachten Maske. 
  • Begegne heute deiner Fruchtbarkeit. Was will befruchtet werden? Was erblühen? Welche Bereiche in deinem Leben sind fruchtbar? Wo willst du mehr Fruchtbarkeit entfalten? Schreibe es auf und lasse es wirken.
  • Beantworte dir folgende Fragen in deiner Vollmondschreiberei: Wie sieht deine wilde, rote Frau aus? Wie möchtest du deine Sinnlichkeit nun im Wonnemonat Mai ausdrücken? Wo braucht deine Sexualität (mit dir selbst) Heilung, Hingabe, Ausdruck? Wie sehr kann ich mich dafür öffnen die Fruchtbarkeit der Natur zu betrachten, sie einzuatmen und mich von ihr berühren zu lassen?
  • Verbringe viel Zeit in der Natur, sammle Blumen, lege deine nackten Füsse auf die Erde und lass dich von der sinnlichen Fruchtbarkeit der Erde tragen.

 

Meine Sternenflüsterin Ellen von Muggelig schreibt hier ihre Gedanken und Botschaften zum sinnlichen Beltane Vollmond im Skorpion.....

Die Nacht der Nächte naht. Unaufhaltsam. Die Riten unterschiedlicher Traditionen und Perspektiven vereinen sich - scheinbar - in dieser Nacht. Alle.  Die Nacht der Fruchtbarkeit und des weiblichen Erwachens ist in wenigen Stunden für dich bereit! Ob du es mit der astrologischen Brille betrachtest. Die heidnischen Rituale der Pagenvölker hinzunimmst (Beltane) oder die christlich, katholische Entwicklung (Walpurgisnacht) betrachtest. Kosmisch gesehen ist es EINs: Eine kosmisch irdische Vereinigung findet in diesen Tagen und Nächten statt. In „dreifacher“ Form:

  • astrologisch gesehen ist in dieser Nacht der exakte Mittelpunkt von der Frühlings Tag-und Nachtgleiche und der Sommer Sonnwende
  • die Mondkonstellation - oder Mond Beltane ist immer am Skorpion Vollmond mit Stier in der Sonne - Das Leben beginnt zu erblühen (2019 ist der 18.05. dein Skorpion/Stier Beltane Nacht)
  • kalendarisches Beltane ist der 1. Mai
     

Als Erinnerung:

Vollmondnächte sind Nächte immer Nächte der Dankbarkeit und somit auch der Fruchtbarkeit. Doch in diesem VenusJahr - das Jahr der Manifestation, des Genuss`, der Weiblichkeit, der Entdeckung der eigenen Art, … finden sich alle Energien zum gemeinsamen Schöpfen und Kreieren im selben Zeitfenster ein. Das ist die pure Magie. Gepaart mit voller irdischer Kraft des Tuns und Anpackens. Der Stier in dir will das Leben an den Hörnern packen! Die Skorpionische Energie will, dass du dich auf das fokussierst, was in deinem Leben über die nächsten Monate wachsen darf!  Deine intellektuelle Ader ruft dir zu:

Wie mach ich das? Wie nutze ich diese Kräfte, ohne dass es ein „Kampf“ wird.

Um die Hirnwellen zu beruhigen und eine klare Sicht auf deinen innere Schatzkammer werfen zu können, zelebriere die Macht des Schreibens und dabei die Botschaft der Vollmondnacht nutzen: Mit Vollmond im Skorpion, der immer die Sonne im Stier als gegenüber hat, lautet die Botschaft: Mach dein Leben (be)greifbar, real und klar. Sei dir deiner eigenen Tiefe bewusst und lass die Geheimniskrämerei und dein Versteckspiel einfach mal sein. In dieser besonderen Nacht am 30.04.2018 um 2:58 Uhr strahlt dir mit voller Kraft und Intensität die Mondin entgegen.
 

Beantworte dir folgende Fragen -
Intension und Intensität mit Machbarkeit verbinden (Skorpion und Stier)

  • Was ruft in dir danach, das Licht der Welt zu erblicken? Schaffe den klaren Blick auf das, was in der nächsten Zeit Priorität haben darf. 
  • Damit ich meinen Fokus stärken und halten kann: Wo war ich zu rachsüchtig, zu eifersüchtig oder gar neidisch und verhielt mich „vergiftend“
  • Wie sehr erlaube ich mir aus Furcht* oder aus Freude zu leben?
  • Was und wie erlebe ich meine Sexualität? Wie wichtig und lebendig ist diese Thema in meinem Leben? 
  • Wo gebe ich mich fauler Zufriedenheit (Stier) hin?
  • Wo (er)lebe ich eine übermässige Form der Intensität? Bis hin zur „Spionage“ und Sabotage?

(* Furcht und Frucht liegen scheinbar ganz nah beieinander - erlaube dir die Fruchtbarkeitsgöttin deines Lebens zu sein!)


Zeit für dein Feuer entfachen

Das Feuer ist das Symbol der Sonne, steht für Leben und Kreativität. Wie kreativ (er)lebst du dich? Entfache (d)ein inneres oder äusseres Feuer und lass deiner inneren, wilden Schwesternschaft, die da heissen: Sexualität und Kreativität, freien Lauf. Rufe die Göttin der Lust in dir - jene, die bereit ist, das zu empfangen, was geboren werden will“

Deinen Segen für dich und diese Nacht: „Segne mich in dieser energiegeladenen und fruchtbaren Zeit. Ich ehre die Tradition (Stier) meiner Ahninnen und Vorfahren und bereite mir den Raum des Erinnerns. Für mich und für alle Lebewesen auf diesem Planeten (Stier) Möge ich mich an meine Identität und Wahrhaftigkeit (Skorpion) erinnern und sie mit jedem Atemzug zum Leben erwecken. Zu meinem Wohle und zum Wohle aller. Ja - so möge es geschehen.“
 

Damit das Ganze Praktisch wird - handle!

  • Was kann ich ganz gezielt heute noch dafür tun, dass ich meinen eigenen Wachstum unterstütze? 
  • Wie kann meine Sehnsucht, meinem Wunsch Leben einhauchen?

Damit deine Vorhaben auch noch mehr spontane Impulse bekommen, beschenkt dich das Universum mit der exzentrischen Energie des Uranus. Das ist jene verrückte Tante aus Kentucky, die die Dinge spontan durcheinander wirbelt und deine Individualität zum Vorschein bringen will.  Eine ganz besonders wirksame Kraft.  Sie taucht übrigens ganz spontan ab Mitte Mai auf - ha soviel sei schon verraten. Und besucht dich die nächsten SIEBEN Jahre und uns und zwar nistet sie sich im musischen, beständigen Stier ein. Na welch ein Duo: der Bewahrer und die Erneuerin. Eine unbändige Kraft, die uns alle wachrüttelt, noch mehr uns SELBST zu Sein. Und zwar auf unsere ureigene Art. In diesem Sinne, verbinde dich mit  dieser erwachenden Energie und lass deinem Leben freien (Uranus) Lauf! In dem was jetzt gerade möglich ist.
 

Vollmundige, lustvolle und weibliche Grüße:
auf ein mehr von DIR, Ellen

Hier kannst du mehr über Ellen und ihre Arbeit erfahren. Lust deine Art und deinen Möglichkeiten noch mehr an den Hörnern zu packen? Dann erkunde mal die Idee eines AstroCoachings oder komm bei muggelig.com vorbei und du erfährst mehr von ihren himmlischen Geschwistern und ihren Botschaften.

 

 

Und auch ich wünsche dir ein magisches Beltane - erwache in der roten Frau und tanze wild durch die Nacht

unnamed 2.png

PS: Im Mai wird es Zeit uns unserer Schönheit als Frau zu widmen. Sie von innen und außen zu berühren. Uns zu nähren und natürlich schön zu essen. Reise mit mir in meinem nächsten Online Kurs Mondschöne Aphroditenkraft zu der Essenz deiner Weiblichkeit. Im Selbststudium. Oder auch in einer von mir geführten Online Gruppe. Beauty Foods, sinnliche Öle, kreative Übungen, Meditationen, Kundalini Yoga und Vollmondrituale begleiten dich auf diesem sinnlichen und lustvollen Weg zurück zu deiner inneren Schönheit. Dieser Online Kurs führt dich zurück zu deiner tiefen, sinnlichen und äußerst lustvollen weiblichen Kraft. Er kann dich unterstützen, wenn du Hautungleichgewichte hast, deinen Menstruationszyklus bewusster erfahren möchtest oder einfach nur einen ganzheitlichen Zugang zu deiner Weiblichkeit suchst.  

Online Kurs.jpg
love Nives.jpg

 

 

 

 
Nives Gobo