Ayurveda - eine weibliche Medizin für die neue Zeit

 

Für mich ist im Ayurveda - dem ältesten ganzheitlichen Medizinsystem der Menschheit - schon seit jeher ein sehr weiblicher Zugang zur ganzheitlichen Gesundheit charakteristisch gewesen. Die sinnliche Arbeit mit Gewürzen, Ölen, Kräutern, Massagen und Ernährung berührt nicht nur den Körper, sondern erreicht Geist und Seele. Ayurveda bedeutet übersetzt das Wissen vom Leben - und es ist jedem von uns in seinem natürliche Urzustand des Seins gegeben. Wenn wir uns für den Weg des Ayurveda öffnen und seine Weisheiten in unser tägliches Leben holen, dann dürfen Intuition, natürlicher Umgang mit Ernährung, Kräuterwissen und innere Weisheit langsam ihren Weg zurück in unser Leben finden. Und wir erwachen hin zu unserem vollen Potential - in einem glücklichen Körper und Geist. In Balance. 

Frau sein im Jahresrad.jpg

 

Warmes Öl fliesst über mein drittes Auge. Ich bin vollkommen entspannt. Der Geruch von herben Kräutern, die mich mit Mutter Erdes Seele verbinden, schenken mir Stabilität und Geborgenheit. Meine Gewebe trinken die Essenz der Gewürze, wenn ich morgens meinen Tag mit Ingwertee beginne. Die Kraft der frischen, saisonalen Nahrungsmittel nährt meinen Körper, der der Tempel meiner Seele ist. Ayurveda - das Wissen vom Leben ist überall - ich muss nur meine Sinne öffnen und es zu meiner Weisheit machen. Von den Prinzipien der Natur lernen und sie in mein menschliches Leben integrieren. 

Ayurveda ist tief in mir. In meinen Zellen. Und oft zeigt es mir den Weg hin zu meiner Gesundheit, auch wenn ich nicht viele Fragen stelle. Mit Ayurveda zu leben und zu atmen, bedeutet mit der Kraft von Zyklen durchs Leben zu gehen. Genau hinzuhören, wann Mutter Erde ihre größten Gaben schenkt. Zu fühlen, welches Kraut zu welcher Zeit dir Gutes tut. Ayurveda bedeutet einen für dich optimalen Lifestyle zu finden, der dich auf allen Ebenen nährt. Ernährung, Bewegung, Regelmässigeit und Sexualität sind dabei die Säulen, die dich durch das Leben tragen. 

Ayurveda legt dir die Selbstverantwortung für deine eigene Gesundheit in die Hände. Vorausgesetzt du willst sie übernehmen. Dabei ist Gesundheit nicht etwas das du als Ziel erlangst, vielmehr ist es eine tägliche Beschäftigung mit dir selbst. Und deiner Art deinen Körper als Tempel deiner Seele zu betrachten, und ihm entsprechend deiner Konstitution all das zu geben, was er benötigt, um dir als Vehikel durch das Leben zu dienen. 

Für mich hatte Ayurveda immer schon etwas zutiefst weibliches in seinem Ansatz des Heilens. Die Massagen. Die Kräuter. Der Duft. Von Mutter Erdes Gaben überall. Der weibliche Weg des Heilens liegt in der ganzheitlichen Sicht auf das Wesen Mensch. Und so will Ayurveda den Menschen immer als ein Wesen sehen. Körper. Geist und Seele. Krankheit ist dabei nicht ein Feind, den es zu bekämpfen gilt, sondern eine Sprache der Seele, der es zu lauschen uns sie zu verstehen gilt. Ayurveda sieht Krankheit als einen Teil des Lebens - einen Pfad der Erkenntnis, der uns dabei hilft, sanfte oder große Korrekturen einzuleiten, um Seele wieder auf ihren Weg zurückzuführen. Dabei umfasst die älteste Kunde des Heilens viele Werkzeuge, mit denen sie berührt und transformiert. Ernährung. Bewegung. Massagen. Kräuteranwendungen. Gespräche. Berührung. Sinnlichkeitspflege. Gewürze. Öle. Meditation. Stille. 

Ayurveda ist Säule für deinen Tempel - dein Körper braucht Aufmerksamkeit, damit deine Seele gut in ihm weilen kann. Deine Seele braucht ein Sprachrohr, damit du sie lernst zu verstehen. Ayurveda schenkt dir mit seinen jahrtausendealten und durch (mittlerweile auch wissenschaftlich) erprobten Beobachtungen ganzheitliche Weisheiten für ein gesundes Leben. Dabei spielt die Ernährung deines Körpers genauso eine essentielle Rolle wie auch die Bewegung im täglichen Leben. Das richtige Tun zur richtigen Zeit. Das nährende Essen im Lauf der Jahreszeiten. Das Erwecken und berühren deiner Sinne mit Kräutern und Gewürzen. Das Wissen darum, wie du Stress sanft aus deinem Leben entlässt, bevor er alles zerstört. Das intuitive, dogmafreie Erspüren davon, was du brauchst, um gut genährt zu sein - auf allen Ebenen deines Seins. Ayurveda ist nicht Dogma, müssen, sollen, nicht können, Verbot oder Verzicht. Das jahrzehntelange Sein mit Ayurveda hat mir gezeigt, dass Gesundheit ein genussvoller Prozess der Selbstentdeckung sein darf. Dass es beim Essen um das sanfte Erspüren dessen geht, was mir gut tut. Dass die Kraft der Kräuter vielmehr in ihrem sanften Flüstern zu meiner Seele liegt, als in ihrer chemischen Zusammensetzung - denn Kraut heilt mein Wesen mit der Kraft seines Wesens. Ayurveda hat mir gezeigt, dass alles in die Mitte zurückfinden darf, um gesund zu sein. Nicht zu viel. Nicht zu wenig. Genau richtig. Und - dass ich genau hinhören muss, um zu erkennen, wann die richtige Dosis von allem erreicht ist. Ernährung. Bewegung. Stress. Nicht - Stress. 

Leben im Kreis der Erde. Ayurveda hat mich zurück zu Mutter Erde geführt. Denn ihre Medizin ist die Medizin des Ayurveda. Ich habe meine Heilung als Frau im Leben mit den Jahreszeiten gefunden. Die Rhythmen der Erde geben mir meinen Rhythmus vor. Sie zeigen mir welche Gemüse, Früchte und Kräuter mich in unterschiedlichen Zeitqualitäten nähren. Wann es Zeit für Stille wird, und wann das Leben mich in die Sonne ruft. Das Leben mit der Erde verwurzelt mich in meiner Intuition. Meinem weiblichen Urwissen, das durch mein Wesen iesst. Ich liebe die Frische, die der Frühling bringt. Ich genieße mich selbst im Sommer. Ich kehre nach innen im Herbst und ich träume von meinen Visionen im Winter. Das Leben mit den Jahreszeiten verleiht meinem Leben Sinn, Tiefe, Kraft und Zufriedenheit. So wie Mutter Erde in ihrer Schönheit schwingt, so habe ich gelernt, meine Schönheit mit ihr zu entdecken. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Botschaft an mich. Jede Jahreszeit ruft mich auf, andere Aspekte von meiner weiblichen Kraft zu leben. Jede Jahreszeit verwöhnt mich mit anderen Früchten, Gemüsen und Kräutern und erinnert mich daran, dass alles im Zyklus ist. Im ewigen Werden und Vergehen. 

Die Heilkraft des Göttlichen im Leben des Menschen. Ayurveda hat die Kraft uns zurück zu uns selbst zu führen. Durch seine jahrtausendealten Anwendungen der Selbsttherapie, aber auch durch die medizinische Behandlung bei schwerwiegenderen Ungleichgewichten. Ayurveda zeigt uns, wie wir uns selbst zurück ins Gleichgewicht bringen können, doch es unterstützt uns auch, wenn wir uns selbst verloren haben und ein Licht suchen, um Krankheit zu überwinden. Dabei ist Ayurveda das von den Göttern gegebene Wissen vom Leben, das von den heiligen rishis (Sehern) in dem hohen Bewusstseinszustand der tiefen Meditation empfangen wurde und seit Jahrtausenden den Menschen dabei hilft, das Leben im Gleichgewicht zu tanzen und es in Glückseligkeit zu erfahren. 

Ayurveda ist ein Lebensweg. Von innen nach außen. Von außen nach innen. Und für unser ganzes Seins als Wesen Mensch. Göttlich hier auf Erden.

Gewinnspiel. Wenn du die vielfältigen Aspekte des Lebens und des Ayurveda kennen - und verstehen lernen willst, dann lade ich dich zu den Ayurveda Days ein. In zwei Tagen kannst du dort bahnbrechenden Vorträgen lauschen. Dich durch die sinnlichsten Köstlichkeiten der ayurvedischen Küche kosten. Lernen. Erkennen. Erfahren. Und so wie ich - Ayurveda Schritt für Schritt in dein Leben holen. Und mit etwas Glück kannst du eine von drei Eintrittskarten für die Ayurveda Days gewinnen. Dafür komme zu mir auf Facebook, teile den Blogbeitrag auf deiner Timeline und schreibe dazu, wie es sich anfühlt, gesund und glücklich durch deinen weiblichen Alltag zu tanzen. 

 

23167639_691609617694681_5724575266531350601_n-1.jpg

Gewinnspiel auf Facebook

Komme zu mir auf Facebook, teile den Blogpost auf deiner Timeline und gewinne eine von drei Eintrittskarten zu den Ayurveda Days. Hier entlang zum Mitmachen.......

 

Lass Ayurveda dein Leben hell machen -
so wie es das auch für mich getan hat,

unnamed 2.png
love Nives.jpg

 

 

 

 
Nives Gobo