Von Schönheit und Safran

 

Der Wonnemonat Mai ist jedes Jahr aufs Neue mein Beautymonat. Ich mache mir bewusst, was ich im Alltag tun kann, um meine Schönheit von innen und außen zu nähren. Der Mai lädt ein, ganz in deinem Körper anzukommen, dich bewusst mit seinen Bedürfnissen auseinanderzusetzen und zu beobachten, wie und wodurch du deiner weiblichen Schönheit einen neuen Glanz verleihen kannst. Mai ruft dir zu, werde lustvoll, genieße dich selbst und erfühle, womit du deine Haut, deine Fruchtbarkeit und deine weiblichen Kraftzentren nähren kannst. Ich möchte dich einladen heute in meinem Blog zu den ayurvedischen Tempelgeheimnissen über Schönheit abzutauchen, deine Nase in Safran zu stecken und die Neumondin, die uns diese Woche wieder beehrt, zu begrüßen. Und vielleicht bekommst du Lust, tiefer in das Nähren und Pflegen deiner Schönheit zu tauchen und dich mit mir auf eine gemeinsame Reise hin zu deiner Aphroditenkraft zu wagen. Mein nächster Online Kurs Mondschöne Aphroditenkraft entführt dich in die Welt der Schönheit. Für innen und außen. 

 Safranblüten in ihrer weiblichen Schönheit. 

Safranblüten in ihrer weiblichen Schönheit. 

Schönheit ist ein inneres Gefühl, das sich in deinem Äußeren spiegelt

In den alten Tempelgeheimnissen des Ayurveda ist Schönheit der Ausdruck einer Frau, die in ihrer Kraft steht, lebt und sie in die Welt trägt. Schön ist die Frau, die ihren Körper liebt, annimmt, ihm täglich Gutes tut, ihn sinnlich nährt, pflegt und bewegt. Mit gesunder Ernährung. Einem regelmäßigen Lebensstil. Rhythmischer Bewegung und einer erfüllten Sinnlichkeitspflege. Wahre Schönheit ist immer ein innerer Zustand. Es ist das Gefühl das du hast, wenn du dich in deiner Mitte und deiner einzigartigen Kraft befindest. Wenn du dich kennst, in all deinen weiblichen, vielfältigen Aspekten. Wenn du deine körperliche Intelligenz wieder zu spüren lernst. Intuitiv erfühlst, was du als Frau brauchst, um vital, gesund, stark und erfüllt durchs Leben zu gehen. Du musst deine guten und deine schlechten Tage kennen. Sie lieben und annehmen. Und immer wieder versuchen den Ausgleich zu schaffen, in Balance zu sein, die Harmonie in dir wieder zu erwecken. Wenn du weißt, wer du bist und was du brauchst, um Gleichgewicht in dir zu erschaffen, dann kannst du in deine individuelle Schönheit treten, sie erkennen, sie nähren und pflegen und sie in die Welt strahlen lassen. Denn es gibt nichts Schöneres als eine Frau, in deren Augen sich der Glanz des Lebens spiegelt. Es ist die Tiefe deiner Seele, deiner weiblichen Seele, die nach Erfüllung ruft. Die Begegnung mit deiner Schönheit ist eine Reise in deine Tiefe, deine Hingabe, dein Feuer und dein Wasser.

 

Golden Safran

So wie der Herbst zum Einkochen von Früchten einlädt, ist der Mai die ideale Zeit, um deine Zeit dem Rühren und Kochen von eigenen Cremes zu widmen. Als ich begonnen habe, meine Kosmetik selbst herzustellen, hat es mich tief berührt in meinem weiblichen Sein. Die Düfte. Die Qualität der Pflanzen. Die Konsistenz der einzelnen Zutaten. Es war nährend mich meiner Weiblichkeit zuzuwenden. Ihr Zeit zu widmen. Bewusst mit meiner weiblichen Intuition in Kontakt zu treten und auf die Stimme meiner Urfrau zu lauschen und sie zu fragen, welche Pflanzenkraft derzeit wichtig in meinem Leben ist. Es war heilsam. Und das Ergebnis nicht zu vergleichen mit gekauften Kosmetikprodukten. Denn die Zutaten in selbst hergestellter Kosmetik sind rein. Frisch. Hochwertig. Voll mit essentiellen Vital- und Nährstoffen, die deine Haut von innen heraus nähren. Und dich tief in deinem weiblichen Sein berühren. 

Auch meine Ayurveda Kollegin Julia Karinkada vom Kerala Ayurveda Shop in Wien widmet ihre Frauenzeit dem Mischen und Rühren von heilkräftiger Naturkosmetik auf Basis der Jahrtausende alten Rezepte aus dem Ayurveda. In ihrer kleinen Manufaktur in Wien ist eine der besten Gesichtscremen entstanden, die ich in meinem Leben kennenlernen durfte. Ich liebe sie. Die Golden Safran Creme. Sie ist nährend, feuchtigkeitsspendend, eine Tages- und Nachtcreme und ihr Hauptbestandteil ist Safran. 

Safran ist stark euphorisierend und stimmungsaufhellend. In den alten ayurvedischen Büchern gilt er sogar als aphrodisierend. Er stärkt die Leber und die Milz (unsere Reinigungsorgane) und macht das Herz weit, offen und liebevoll. Safran gilt im Ayurveda als sattvisch - seine energetische Zusammensetzung ist so fein und hochschwingend, das er unser Bewusstsein weitet, liebevollen Frieden schenkt und eine wahre Nährstoffquelle für Körper, Geist und Seele ist. 

Ich habe Julia zu ihrer wundersamen Creme befragt und sie hat mich tief in ihre Hexenküche blicken lassen. 

Was hat dich inspiriert die Creme zu entwickeln?
Ich mische bereits seit vielen Jahren in meiner Hexenküche. Ich probiere vieles aus, und kombiniere mein Wissen über Pflanzen mit meinem intuitiven Wissen darüber, was zusammenpasst, sich ergänzt und uns ganz besonders guttun könnte. Ich mag gerne kraftvolle Rezepte mit einer klaren Ausrichtung.  Zur Safran Creme hat mich inspiriert, dass ich eine Creme kreieren wollte, die den immensen Reichtum an ayurvedischen Wirkstoffen für eine schöne Haut vereint mit einer naturbelassenen Cremebasis und einem Hauch an naturkosmetischen Konservierungsstoffen. Das ist für mich die ideale Mischung für eine gute Pflege, und wie es aussieht, auch für viele andere Frauen. 

Kannst du uns in die Magie der Zutaten einführen?
Die Basis der Creme ist zum einen Mandelöl und Sesamöl, zum anderen Rosenwasser. Die beiden Öle versorgen optimal mit Feuchtigkeit und nähren jede Zelle. Rosenwasser für sich allein ist schon ein Schönheitselixier und ist für jeden Hauttyp gut geeignet. Die Hauptwirkstoffe der Golden Safran Creme sind Safran, Sandelholz, Vetiver, Himalaya Kirsche und Indische Lotusblüte. Die Kombination dieser Wirkstoffe ist Balsam für jede Haut, und gilt unter den indischen Frauen als „Goldene Mischung“ für schöne und strahlende Haut. 

Safran schenkt der Creme nicht nur den herrlichen Duft und die goldene Farbe, sondern sorgt auch für einen ebenmäßigen und strahlenden Teint. Hier kommen uns die Rasayana Qualitäten des Safrans zu Gute. Sandelholz und Vetiver haben eine ausgleichende, leicht kühlende Wirkung und sind besonders für sensible Haut empfohlen. Die Himalaya Kirsche enthält viel Vitamin C, was zu einem klaren Teint und einem straffen Hautbild beiträgt. Die Indische Lotusblüte ist nicht nur ein Symbol der Schönheit, sie macht auch schön. Sie hat eine besänftigende und entspannende Wirkung auf die Haut. Sie versorgt optimal mit Feuchtigkeit, wirkt schützend und macht die Haut zart und weich.

Wie berührt deine Creme die Frau auf allen Ebenen ihres Seins?
Wenn ich die Golden Safran Creme rühre, rühre ich nicht nur eine Creme. Ich rühre auch ein Elixier, dass ich auf der energetischen Ebene auflade. Je nachdem, was mir vom Universum in mein Herz zum Weitergeben gelegt wird, wird die Creme mit Liebe, Freude, Wohlwollen, Selbstliebe, Schönheit…. angereichert. Das ist bei jeder Charge etwas anders, aber mir fällt auf, dass immer Liebe dabei ist. Die Creme wirkt so ganz „faktisch“ mit ihren Inhaltsstoffen auf unser Hautbild. Sie berührt uns aber auch mit ihrem Duft, klopft so bei unserer inneren Schönheit an und lädt sie ein, sich aufzurichten und zu zeigen. Und sie umhüllt uns mit Liebe, Freude und was auch immer gerade gebraucht wird.  

Du kannst die Creme hier auch online bestellen. 

Ich wünsche dir eine schöne Neumondwoche. Nimm dir Zeit für dich selbst. Deine Schönheit und deine Weiblichkeit. Der Neumond ruft uns nach innen. Werde langsamer, werde stiller und komme ganz an bei dir. Verwöhne dich und genieße dich.  

Leben im Jahreskreis. Mit dem Mond und der Erde.
Mein nächster Online Kurs. Mondschöne Aphroditenkraft

ENTDECKE DEINE EINZIGARTIGE UND SINNLICHE WEIBLICHKEIT. REISE MIT MONDSCHÖNE APHRODITENKRAFT ZU DEINER INDIVIDUELLEN SCHÖNHEIT UND ENTDECKE GENUSS, KREATIVITÄT, LIEBE UND HARMONIE IN DER BEGEGNUNG MIT DIR SELBST.

Tauche hier tiefer. 

 
Nives Gobo