Frische Frühlingsrezepte mit viel Grün

 

Der Frühling bringt viel frisches Gemüse. Langsam erwacht Mutter Erde in ihre Fruchtbarkeit und das, was sie uns jetzt schenkt unterstützt uns sanft und kraftvoll aus dem Winterschlaf zu erwachen. Grün soweit das Auge reicht. Auf Wiesen, Bäumen und Feldern. Und dazu der Geruch von Bärlauch im Wald. Wieso Grün deinem Körper gut tut, kannst du hier nachlesen. Heute möchte ich dir meine drei frühlingshaften Lieblinge aus meinem neuen Ebook Frau Sein im Jahresrad vorstellen, die nun jede Woche bei uns auf dem Mittagstisch landen. Ich liebe diesen einfachen und doch heilsamen Geschmack der Gerichte in meinem Mund. Das Olivenöl, den bitter scharfen Bärlauch und das Gefühl, wenn ich auf Pfefferkörner beisse. Das alles erinnert mich an Aufwachen, Müdigkeit abschütteln und gemeinsam mit dem Frühling in ein neues Leben starten. Meine Lieblinge nähren dich auf einer tiefen Ebene, reinigen dein Blut und schenken dir viel Energie, weil sie die Verdauung nicht belasten. Dabei sind sie ganz einfach nachzukochen und äußerst schnell zubereitet. 

Lauch, Bärlauch und Löwenzahn auf Basmatireis

Dieses Rezept ist so einfach und doch so gut. Es schenkt dir die ganze Kraft der Frühlingskräuter in reiner Form und ist dabei sehr leicht verdaulich. Ich sammle gerne den Löwenzahn und Bärlauch dafür selbst - doch du findest Bärlauch auch auf dem Markt und manchmal sogar frischen Löwenzahn. Mach es so, wie es für dich gut in den Alltag passt. Aber lass dir diese Köstlichkeit auf keinen Fall entgehen.

1 Lauchstange, 150g Bärlauch, 100g Löwenzahn, Salz, Pfeffer, 100g Basmatireis

Bärlauch und Löwenzahn gut waschen und klein schneiden. Mit dem in Scheiben geschnittenen Lauch in einem guten Olivenöl anbraten und für 5 Minuten dünsten lassen (ohne Wasser). Achte darauf, dass es nicht anbrennt. Salzen. Pfeffern. Und mit einer Schale Basmatireis genießen. Passt auch gut zu getoastetem dunklen Brot.

 

Ingwer Matcha

Matcha gehört zu meinen Lieblingstees. Er ist der Grüntee mit der höchsten Konzentration an Antioxidantien. Ideal also, um deiner Haut im Frühling eine Beauty- kur zu schenken. Ich mag ihn auch besonders gerne mit dem frischen Ingwergeschmack. Dafür überbrühe ich 2 Scheiben frischen Ingwer mit 150ml heißem Wasser und lasse es ziehen. Dann den Tee abseihen und mit einer Prise Matcha mischen und auf eine ganz große Tasse mit heißem Wasser aufgießen. Mit Hafermilch und etwas Honig abschmecken.

 

Maisspaghetti mit Bärlauch

150g Maisspaghetti, eine Handvoll Bärlauch, 2 Frühlingszwiebel, Salz, Pfeffer, frischen Feta

Maisspaghetti nach Packungsbeilage kochen. In der Zwischenzeit einfach den Bärlauch und die Frühlingszwiebel klein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Salzen. Pfeffern. Die Maisspaghetti direkt vom Kochtopf in die Pfanne geben, wo das Bärlauchgemüse liegt und alles gut miteinander vermischen. Mit Olivenöl verfeinern. Am Schluß kommt viel Feta und Sesam darüber. Lecker sättigend und ein ideales Detox Pastagericht.

 

Viel Genuss und Freude mit meinen frühlingshaften Lieblingen,

unnamed.png
 

Frau Sein mit den Jahreszeiten. Gleichgewicht finden. Die Rhythmen der Natur verstehen lernen, damit du deinen eigenen Rhythmus finden kannst. In die Jahreszeiten eintauchen, damit du deine Zeiten verstehen lernst. Oft frage ich mich, wieso wir uns soweit von den natürlichen Rhythmen des Lebens entfernt haben. Und wieso wir uns wundern, dass es uns so schlecht geht - körperlich, geistig und seelisch. Ich habe meine Heilung als Frau im Leben mit den Jahreszeiten gefunden. Die Rhythmen der Erde geben mir meinen Rhythmus vor. Sie zeigen mir welche Gemüse, Früchte und Kräuter mich in unterschiedlichen Zeitqualitäten nähren. Wann es Zeit für Stille wird und wann das Leben mich in die Sonne ruft. Das Leben mit der Erde verwurzelt mich in meiner Intuition. Meinem weiblichen Urwissen, das durch mein Wesen fliesst. Aus diesem Urwissen ist mein neues Ebook Frau sein im Jahresrad entstanden. Hier kannst du es kennenlernen. 

  Ich liebe die Frische, die der Frühling bringt. Ich genieße mich selbst im Sommer. Ich kehre nach Innen im Herbst und ich träume von meinen Visionen im Winter. Das Leben mit den Jahreszeiten verleiht meinem Leben Sinn, Tiefe, Kraft und Zufriedenheit.

Ich liebe die Frische, die der Frühling bringt. Ich genieße mich selbst im Sommer. Ich kehre nach Innen im Herbst und ich träume von meinen Visionen im Winter. Das Leben mit den Jahreszeiten verleiht meinem Leben Sinn, Tiefe, Kraft und Zufriedenheit.