Gastbeitrag: Wie du den Winter richtig verabschiedest und in einen neuen Frühling eintauchst

 

Gastbeitrag von Dennis Möck Ludwig von Devis Ashram

Es gibt drei wichtige Tempel in unserem Leben, von denen all unsere Ausstrahlung, unsere Lebensenergie und Kraft abhängt. Wenn wir diese Tempel, die sich einander bedingen, bewusst und mit all unserer Hingabe mit Lebendigkeit erfüllen, dann nennt man diesen Zustand: Frieden.

Vielleicht ist es mehr als das. Es ist dieses Gefühl, mit allem, mit jedem, der ganzen Welt in Einklang zu sein. 

Dieses Gefühl erhöht deine persönliche Lebensenergie, jedoch auch die deiner Mitmenschen, da deine Ausstrahlung und dein offenes Herz spürbar sind. Ein Mensch, der sich dieses Prinzip der Reinheit zu eigen macht, kann sich und andere Lebewesen durch Worte und Gedanken nicht verletzen, da er durch jene Illusionen hindurchsehen kann. Seine Präsenz ist nährend und friedvoll.


Jetzt beginnt die Zeit der Klarheit und Reinheit

Gerade im Frühjahr sehnen wir uns nach etwas Neuem. Etwas, dass uns in eine neue Form bringt und uns neue Impulse für unseren Alltag bringt. Die beste Möglichkeit dazu finden wir durch unseren Geist, unseren Körper und unsere Umgebung. 
 

1. Klarheit für deinen Körper
 

Wenn du deinen Körper als Tempel erkennst, wirst du nicht umhin kommen, ihn mit Lebensenergie zu versorgen. Auch wenn dein Körper sehr intelligent arbeitet, ist eine jährliche Reinigung wichtig, um alten Ballast abzuwerfen, mehr Energie aufzubauen und deiner Seele ein Nest zu bieten, indem sie wirken kann. 

Nahrung ist Energie und mit unzähligen Informationen angereichert, ähnlich einem homöopathischen Mittel. Achte darauf genug vitalstoffreiche Lebensmittel zu essen, genügend zu trinken und pranareiche Lebensmittel zu wählen. Nach der uralten Lehre des Ayurveda ist es vorteilhaft, wenn wir unsere Nahrung kochen, warmes Wasser trinken und Gewürze verwenden, die uns ganz nebenbei entschlacken und gut fühlen lassen. Gewürze wie etwa Kurkuma, Ingwer, Kreuzkümmel, Safran und Kardamom passen in fast jede Mahlzeit. Besonders gut tut uns in dieser Jahreszeit eine goldene Safranmilch

Neben der täglichen Körperhygiene und der sauberen Kleidung kannst du darauf achten, vor dem Schlafen gehen, deine Füße gut zu waschen. Dies wäscht den vergangenen Tag (energetisch) rein und lässt dich angenehm schlafen. Dusche dich auch (mehrmals täglich) energetisch mit reinigendem weißen Licht. Auch jede Bewegung bringt Bewegung in dein Leben! Ich achte täglich darauf, dass ich mindestens 30 Minuten Yoga oder Krafttraining übe. 
 

2. Klarheit für deinen Geist
 

Achte auf klare und wohlwollende Gedanken, alles andere zieht dich energetisch in ein Loch. Wir denken ca. 80.000 Gedanken am Tag, die aus Projektionen und Wertungen bestehen. Ein Bruchteil davon sind Gedanken, die uns erheben und uns gut fühlen lassen. Wenn wir uns bewusst machen, dass das was wir denken, unsere weltlichen Erfahrungen formt, wissen wir um die Wichtigkeit eines klaren Geistes. Bringe Kreativität in deine Gedanken und Gefühle, indem du inspirierende Bücher liest, in die Natur gehst und dich mit Menschen umgibst, die dir wirklich gut tun. Wähle bewusst das, was du in dein Feld ziehen willst, deinen geistigen Input. Dazu zählt vor allem deine Wahrhaftigkeit. Niemand kann über dein Leben bestimmen, denn du bist die Meisterin/der Meister deines Lebens! Mache Meditation und achtsame Präsenz zu deiner Gewohnheit. Dies hält deinen Geist klar.

 
Wenn der Verstand klar ist, leer von Erinnerungen und Wissen, dann werden die Dinge genau so gesehen wie sie sind
— Patanjali
 

3. Klarheit für deine Umgebung

Deine Umgebung speichert Energien, zieht sie an, gibt sie ab. Ordnung und Klarheit sind göttlich. Dadurch entsteht eine Atmosphäre der Reinheit, die sich auch auf dich übertragen wird. Deine ganze Umgebung wird gespiegelt von dir und umgekehrt. In einem Zuhause, welches voller Unordnung ist, wird deine Kreativität, deine Intuition und deine Fähigkeit die Dinge klar zu sehen sabotiert. Hier erfährst du, wie ich gute Schwingungen in mein Zuhause hole. 

DENNIS

Ich bin Dennis, Inhaber von Devi's Ashram, Autor und Life Coach. Ich lebe in der Nähe von Frankfurt und praktiziere seit vielen Jahren Yoga, Ayurveda sowie uralte Rituale. Mein Spirit ist undogmatisch, frei und doch hingebungsvoll.

Eine Einladung. Gib deinem Alltag einen neuen Fahrplan, einen Wegweiser durch einen neuen Frühling. Im März beginnt mein neues Online-Retreat “A simple reset”, indem du innerhalb von 6 Tagen deinen Körper und Geist entschlackst, deine Seele mit Innenweltreisen nährst und dir eine Umgebung schaffst, die dich achtsam ankommen lässt. 


Jahresrad, SeelenworteNives Gobo