Rauhnachtmagie - Wieso du die Schöpferin deines Lebens bist

 

Oft glauben wir, dass das Leben uns geschieht. Es fühlt sich so an, als würden die Geschehnisse im Außen einfach so passieren ohne, dass wir einen Einfluss darauf hätten. Wir glauben, wir sind Mitspielerinnen in einem großen Spiel, deren Spielregeln nur die weisesten Menschen auf Erden kennen. Und viel zu oft vergessen wir, dass wir mit all dem, was wir denken, fühlen und handeln einen entscheidenden Einfluss darauf haben, wie unser Leben aussieht und sich anfühlt. Bewusst oder unbewusst. Deine Realität ist der Spiegel von dir selbst. 

Wenn das Leben manchmal nicht so will wie ich, mache ich mir diesen Satz bewusst. 

MEINE REALITÄT IST DER SPIEGEL VON MIR SELBST.

Rauhnachtmagie.jpg

Oft ist es schwierig so tief in die eigene Selbstverantwortung zu tauchen und mir wirklich klar zu machen, dass ich die Schöpferin meines Lebens bin. Durch all das, was ich täglich denke und fühle. Vor allem in Bezug auf mich selbst. Als Frau, Mutter, Business Lady und Liebespartnerin. Denn das was ich über mich denke, meine inneren Glaubensmuster, die ich von mir selbst habe, werden sich in all dem widerspiegeln, was mir in der Außenwelt begegnet. Deswegen ist es so essentiell wichtig, dir diese inneren Bilder, die du von dir selbst hast, bewusst zu machen. Tief nach innen zu blicken, um all deinen Zweifel, Ängsten, Hoffnungen, Träumen und Wünschen Raum zu geben. Sie anzunehmen. Bewusst zu machen. Sie zu klären und zu erkennen, dass du die Frau bist, die ihr eigenes Schicksal webt. Das, was du heute denkst und fühlst, wird deine Realität von morgen sein.

Und doch: Es ist oft nicht so einfach im Strudel des Alltags den inneren Blick auf dich selbst gerichtet zu halten. Denn die vielen Ablenkungen im Außen schenken uns Frauen oft wenig Gelegenheit und Zeit nach innen zu reisen. Manchmal ist es auch so, dass Frau noch nicht bereit ist hinzusehen. Manchmal braucht es ein schicksalhaftes Ereignis im Außen, das dich auf dich selbst zurückwirft. Und manchmal ist man einfach bereit und beginnt die eigene Innenwelt zu erforschen, um zu erkennen wer man wirklich ist.

Es gibt im Jahreskreislauf der Erde bestimmte schicksalsträchtige Zeiten, die dazu einladen, dich auf dich zu besinnen. Es sind Momente, wo Sonne, Mond und Sterne in einer idealen Kombination zu den Menschen stehen und damit Möglichkeiten eröffnen, ganz bewusst das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Nun, kurz vor dem Ende des Jahres steht uns eine Schwellenzeit bevor. Die Rauhnächte. 12 magische Tage.

Jene Tage zwischen den Jahren - von der Weihnachtsnacht des 24.12 bis zum Heiligen Drei Königstag am 6.1. - sind Zeiten außerhalb des Jahres. Früher fühlten und lebten die Menschen im Rhythmus des Mondes. Ein Jahr aus zwölf oder dreizehn Mondenmonaten (Das Wort Monat leitet sich auch von Mond ab) umfasst 354 Tage. Am Ende des Jahres bleiben nun 11 Tage und zwölf Nächte übrig, um den Zyklus um die Sonne zu vollenden. Dort an diesem magischen Punkt tauchen wir in die Rauhnächte, oder die 12 heiligen Nächte zwischen den Jahren ein, in denen die Zeit still steht, die Schicksalsfäden neu gewoben werden und wir als Menschen, die Möglichkeit haben unser Leben neu zu träumen.  

Die Rauhnächte haben eine besondere Magie. Sie sind still. So als würde die Zeit stillstehen. Das Licht ist am 21.12 zur Wintersonnenwende wieder zurückgekehrt und hat die Erde in einen neuen Zyklus getaucht. Der Winter hat begonnen und doch ist schon Hoffnung und Freude auf den kommenden Frühling, der sich bereits in den Pflanzensamen, tief unter der Erde bewegt. In den Rauhnächten träumen wir. Haben Visionen und Wünsche für das Neue Jahr. Können in den Symbolen des Alltags lesen, was uns im nächsten Jahr erwartet. Bewusst nach innen reisen, lauschen, was unsere innere Stimme uns sagen möchte. Bewusst den Pfaden der Seele folgen. Bewusst auf unsere Gedanken und Gefühle achten und damit die Realität des kommenden Jahres mit beeinflussen. In den Rauhnächten, werden wir zu Schöpferinnen unseres Lebens. Wir erkennen, was wir loslassen müssen, um weiter im Leben zu kommen. Was wir überwinden müssen, um eine besseres, weil zufriedeneres Leben zu haben. Und wir umarmen bewusst all jenes in uns, was uns daran hindert jeden Tag mehr ein Stückchen tiefer, das zu enthüllen, was wir sind. 

Wir sind nicht die Opfer unseres Lebens. Wir schöpfen unser Leben in jedem Moment. Das ist das Göttliche an uns Menschen. Das ist das, was alle Weisen dieser Erde wissen. Wir können alles in unserem Leben erschaffen, was wir für uns als Vision haben. Doch oft ist Geduld und ganz viel Glaube, Hingabe und Bewusstseinsarbeit notwendig.

Ich lade dich ein, das Ende deines Jahres als bewussten Prozess zu erleben. Mit mir durch die Rauhnächte zu reisen. Zu erforschen, wer du wirklich bist und was du wirklich willst. Und auch, was dich daran hindert, dort anzukommen, wo du sein möchtest. 

Ich lade dich ein mit mir durch die 12 magischen Nächte zu reisen und den Traum von deinem 2018er Jahr zu weben. Wenn du erkennst, das du die Schöpferin deines Lebens bist, dann wirst du beginnen, dein Leben bewusst in deine Hände zu nehmen. Mit all deinen Gedanken, Gefühlen und Handlungen. Achtsam. Schritt für Schritt. Jeden Tag ein Stückchen mehr im innen arbeiten, um das Außen zu manifestieren. Komme mit mir mit auf diese Reise zurück zu dir selbst. Hier entlang, wenn du mit mir in einem einzigartigen Online Kurs durch die 12 heiligen Nächte reisen möchtest. 

Denn wir sind die Schöpferinnen unseres Lebens,

unnamed+2.png
love Nives.jpg

Reise mit mir online durch die magischste Zeit im Jahr. Mondschön durch die Rauhnächte. Hier geht es zum Kurs.