Maria, die Erdgöttin und das Weibliche zu Weihnachten

Die wenigsten Menschen wissen, dass die Weihnachtszeit eigentlich zutiefst weiblich ist. Sie ist nämlich in der ursprünglichen europäischen Tradition voll mit Festen im Rhythmus des Mondes, die den Zyklus der Erde und ihren Jahreszeiten in den Mittelpunkt stellt. Nachdem das Christentum sich fest in Europa etabliert hatte, übernahm es die heidnischen Traditionen der Kelten und Urvölker und fusionierte sie mit den eigenen Symbolen, Ritualen und Heiligenbildern. 

Read More
Die weibliche Weihnachtsgeschichte oder wieso bei uns am Anfang vier Kerzen auf dem Adventkranz brennen

Mit dem Beginn des Advents, wird es für mich höchste Zeit auf die weibliche Geschichte von Weihnachten einzugehen. Seit Jahren beschäftige ich mich mit den vorchristlichen Wurzeln unseres zauberhaften Weihnachtsfestes und erforsche dabei, welche Verbindung der Weihnachtsmann, die Rentiere und das Christuskind zu den alten Traditionen rund um den keltischen Jahreskreis haben. 

Read More
Frauenlust und Orgasmuswellen

Die Lust. Der Frust. Das sich allein gelassen fühlen als Frau nach dem Akt der Liebe - der die Kraft hat ganze Schöpfungen hervorzubringen. Der Schmerz. Das sich nicht erfüllt fühlen. Die nie endend wollende Suche nach Orgasmen - die durch Täler und Berge führen, aber nie das Ziel erreichen. Die Scham den eigenen Körper zu berühren, denn er ist nie gut und schön genug. Die unbewusste Schuld, dass Frau den Mann verführt und für ihre wilde sinnliche Schönheit domestiziert und ja auch dominiert werden muss.

Read More
Nives Gobo
Das Wasser in uns Frauen

Als Frauen dürfen wir lernen mit unseren Emotionen zu fliessen. Denn es ist das Wasser ins uns, das uns fühlen lässt. Fruchtbar macht. In die Tiefe bringt und lehrt, das Leben Leben ist. In all seinen wässrigen Tiefen und Höhen. Es geht nicht darum uns selbst in ein Korsett zu legen, weil wir fühlen. Es geht darum Wege zu finden, wie du aus den Emotionen deines Frau Seins einen kreativen Weg des Selbstausdrucks findest. Wie du dich selbst nährst, wenn es dich das Leben durch stürmische Meere trägt. Und wie du aus deiner sinnlichen fruchtbaren Kraft deines Beckens, das dein Wasser trägt, jeden Tag trinkst, um dein Leben zu einem Tanz zu machen. 

Read More
Samhain, Halloween oder über das mutige Springen hinein in das Reich der dunklen Göttin

Am letzten Tag des goldenen Oktober, verabschieden wir uns endgültig von der lichten Zeit des Jahres und springen über die Schwelle in die Arme der dunklen Göttin. Samhain - keltisches Neujahr und Zyklus der dunklen Zeit des Jahres mit all ihren Botschaften und Mysterien. Heute als Halloween getarnt ist Samhain ein uraltes keltisches Erdenritual, das den Zyklus von der lichtvollen zur dunklen Jahreszeit und damit das endgültige Ende des Sommers markiert. 

Read More
Göttin oder Frau sein?

Ich meine nicht so eine abstrakte, esoterische, abgehobene Figur mit einem schönen Kleid und funkelnden Juwelen, die es nur in Geschichten und Märchen gibt, an die keiner mehr so richtig glaubt.

Ich meine eine richtige Göttin - eine die sich selbst erkannt hat. Eine, die sich kennt - an den guten und nicht so guten Tagen. Eine, die weiß, dass sie die Kraft hat, alles in ihr Leben zu holen, von dem sie träumt. Eine, die gebiert und zerstört.

Read More
Nives Gobo
Wild woman has magic within her

In das Venus Retrograde vertieft, erwacht die wilde Frau zum Leben. Venus - die Göttin der Schönheit, Lust, Liebe, Sinnlichkeit und Sexualität führt uns an jene Wunde heran, aus der wir als Frauen seit vielen Epochen immer noch bluten. Sie zeigt uns, dass wir uns liebevoll aus der bedürftigen Opferhaltung lösen dürfen, aus den Bildern der netten Frau, die in Stöckelschuhen auch manchmal ihren Mann stehen muss. Aus dem Konzept, dass wir einen Mann brauchen, um uns ganz zu fühlen. Sie führt uns an die Frage heran, was es bedeutet eine wilde, freie Frau zu sein, die ihre eigene Sinnlichkeit genießt.

Read More
Nives Gobo
Venuscodes

Was für eine tiefe Zeit, die wir gerade durchlaufen. Eine Zeit tiefer Heilung von Prägungen rund um weibliche Sinnlichkeit, Sexualität und Kreativität. Beides hängt miteinander zusammen - denn nur, wenn wir als Frauen tief in unsere Sexualität abtauchen, können wir ein kreatives Leben leben. Nur, wenn wir uns selbst sinnlich genießen, können wir das Leben sinnlich erfahren. Nur, wenn wir bereit sind alles zu betrachten, was an Scham, Schuld und Sünde in unserem Becken codiert ist - weil es seit Jahrhunderten das Denken und Fühlen der Frauen prägt - können wir als befreite Frauen auf der Erde gehen und unseren Körper von sexualisierten und patriarchalen Strukturen befreien.

Read More
Nives Gobo